Ruhestandsplanung

Als Ruhestandsplaner ist es unsere Verantwortung die finanzielle Unabhängigkeit unserer Mandanten im Alter. Die beiden Hauptbereiche unserer Dienstleistung sind der (1) Vermögensaufbau und die Vermögenssicherung sowie der (2) Kapitalerhalt und die Absicherung existenzbedrohender Risiken.

Die meisten Menschen haben fürs Alter vorgesorgt. Mit Eigenheim, Bank- und Versicherungsprodukten. Wir rechnen damit, dass trotzdem nahezu 70 bis 90% der durchaus auch vermögenden Menschen, im Alter regelrecht verarmen werden.

Die Ursachen

Bei den meisten Planungen, in den meisten Fällen, bleiben in der Beratung und bei Abschluss folgende drei, nahezu überlebenswichtigen Punkte unberücksichtigt.

  1. Das Langlebigkeitsrisiko
    Die Berechnungen enden meist mit Rentenbeginn (67 J.)Aber, wie lange reicht das ausbezahlte Geld eigentlich.
  2. Inflation und Steuern
    Die kalkulierten Renten werden im Laufe der Zeit durch Inflation und Steuern immer weniger reale Kaufkraft bringen und oftmals bis hin zu heutigem Hartz IV Niveau sinken.
  3. Zusätzlicher Kapitalbedarf
    Der Erhaltungsaufwand im Alter für Eigenheim, Gesundheit und Lebensqualität, wird wesentlich höher ausfallen als befürchtet.
    Z.. B. durch das eigene Auto (alle 5 bis 10 Jahre), die Reparatur und Instandhaltung des Hauses (neues Dach, Heizung, Fenster), Zuschüsse für Kinder und Enkelkinder oder auch steigende Pflege- und Gesundheitskosten.